Überraschung für Herbert Deters

Herbert Deters gibt nach knapp 30 Jahren als Ortsbrandmeister sein Amt zum 01.07. ab. Um ihm für seine hervorragende Arbeit in der Ortsfeuerwehr Lahausen, aber auch auf Gemeinde und Kreisebene ein letztes Mal zu danken, fand gestern am 29.06. ein Überraschungsbesuch der Ortsfeuerwehr Lahausen und dem Gemeindekommando bei ihm zu Hause statt. Sein Nachfolger Michael Wolf und der neue Stellvertretende Ortsbrandmeister Thomas Seibt klingelten bei ihm zu Hause um ihn und seine Frau zu einer Überraschungsfeier einzuladen. Als er die beiden sah, war er sichtlich überrascht, alle hatten dicht gehalten, Überraschung geglückt. Er lud zwar zum Getränk ein, aber als die beiden ihm dann sagten, dass er sich doch bitte nochmal umziehen müsse, und es gleich noch woanders hin ging, schaute er schön irritiert. Er wusste ja nicht, was gleich noch folgen wird. Nachdem er und seine Frau Susanne sich fertig gemacht hatten, ging es zum nahe gelegenen Marktplatz. Als die beiden ihre Hofeinfahrt verlassen hatten standen dort die Aktiven, die Jugendfeuerwehr und Alterskameraden der Ortsfeuerwehr Lahausen aufgereiht bis zum Marktplatz, und begrüßten ihn mit einem großen Beifall. Als Herbert und Susanne dann kurz vor dem Marktplatz ankamen sahen sie das wartende Gemeindekommando, die Gemeindeverwaltung und diverse Feuerwehrfahrzeuge dort stehen. Herbert war sichtlich gerührt über diese Begrüßung. Nach einer Dankesrede von Ingrid Söfty, der 2. Stellv. Bürgermeisterin und einem kleinen Umtrunk ging es im Korso mit den Feuerwehrfahrzeugen zum Feuerwehrhaus nach Lahausen. Dort gab es auch noch Ansprachen vom Gemeindebrandmeister Bernd Scharringhausen, dem neuen Stellv. Ortsbrandmeister Thomas Seibt und von Michael Wolf, der in die Fußstapfen von Herbert Deters treten wird. Die Ortsfeuerwehr Lahausen überreichte Herbert und Susanne eine Feuertonne als Geschenk. Nach dem offiziellen Teil feierte die Ortsfeuerwehr am Feuerwehrhaus noch in geselliger Runde weiter und lauschte den ein oder anderen Geschichten, die Herbert Deters an diesem Abend noch von sich gab.

Zeitungsartikel dazu:
Kreiszeitung
Weser Kurier

Menü schließen