Jugendfeuerwehrdienst mit Aktiven

Feuer in einer Halle und mehrere vermisste Personen.

Das war die Einsatzmeldung für den gemeinsamen Dienst der Jugendfeuerwehr Lahausen mit den Kameraden der Einsatzabteilung.

Um den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr einen Eindruck zu geben, wie sich der Übungsdienst, aber auch ein Einsatz bei bzw. mit den Aktiven anfühlt wurde heute der erste gemeinsame Übungsdienst durchgeführt. Dabei trafen sich alle Mitglieder am Feuerwehrhaus. Nach einem kurzen Kennenlernspiel ging es mit den Feuerwehrfahrzeugen zum Einsatzort. Unser Kamerad Gerd Brüning hatte uns seine Lagerhalle für die Einsatzübung zur Verfügung gestellt.

Vor Ort eingetroffen, stellten sich alle Mitglieder wie im Einsatz auch hinter dem Fahrzeug auf. Thomas Seibt (stellv. Ortsbrandmeister) übernahm die Position des Einsatzleiters und teilte die Mannschaft nach einer kurzen Lagemeldung ihren jeweiligen Aufgaben zu. Die Jugendlichen teilten sich Truppweise den Aktiven zu. So konnten sie hautnah den Einsatz miterleben. Nachdem sich die ersten Trupps mit Atemschutz (die JF mit Attrappen) ausgerüstet hatten begaben sie sich in die Lagerhalle zur Personensuche. Desweiteren wurde von weiteren Trupps die Wasserversorgung zum Löschgruppenfahrzeug und vom Fahrzeug zum Verteiler vor der Halle aufgebaut.

Nachdem alle Personen aus der Halle gerettet werden konnten, wurde die Brandbekämpfung durchgeführt. Hierbei wechselten sich die Trupps der Jugendfeuerwehr ab, sodass jeder auch mal mit z.B. der Wärmebildkamera oder dem Strahlrohr arbeiten konnte.

Nachdem der Einsatz erfolgreich abgearbeitet wurde, gab es noch ein kurzes Abschlussgespräch und danach konnte zum Feuerwehrhaus zurück gefahren werden.

Eine wirklich gute Sache, um den Jugendlichen zu zeigen, dass sie ein sehr wichtiger Teil der Feuerwehr sind und das wir als Aktive auf sie angewiesen sind. Im nächsten Jahr wird es wieder solch einen Dienst geben, da waren sich alle einig.

Menü schließen