HLF 20 Leeste

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:6. März 2017

Das HLF 20 ist ein universelles Erstangriffsfahrzeug, was bei diversen Einsatzszenarien als erstes Fahrzeug im Lösch- und Hilfeleistungszug der Ortsfeuerwehr Leeste ausrückt. Es enthält sowohl eine umfangreiche Beladung für die Brandbekämpfung, aber auch zahlreiches Material für die technische Hilfeleistung. Neben 2400 Litern Löschwasser verfügt es über 120 Liter Schaummittel, welches über die Schaumzumischanlage eingesetzt werden kann. Für technische Hilfeleistungen verfügt es über einen hydraulischen Rettungssatz mit Schere und Spreizer, Pedalkneifer und Rettungszylindern.

Hersteller: Rosenbauer, Fahrgestell: MAN 13.290, Gewicht 15 Tonnen, Leistung: 290 PS, Besatzung 1/8 Baujahr: 2017

Besondere Ausrüstungsgegenstände:

Hydraulischer Rettungssatz, Unterbaumaterial, StabFast Stützsystem, tragbarer Stromerzeuger 13 kVA, Schleifkorbtrage, und Rettungsbrett (Spineboard), FogNail Nebellöschsystem, tragbarer Wasserwerfer, 3-teilige Schiebeleiter, 1-Personen-Haspel mit 6 B-Schläuchen, Elektro Hochleistungslüfter, 4 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum, Akku-Säge, Akkuschrauber, Atemschutz-Notfalltasche, Hochleistungs-Schmutzwasserpumpe, Motorkettensäge, Motorrettungssäge, Gullydichtkissen;