Sturmeinsätze „Zeynep“

Datum: 18. Februar 2022 um 17:00
Dauer: 25 Stunden 30 Minuten
Einsatzort: Weyhe
Fahrzeuge: Dreye LF 10 , Dreye TLF 2000 , Dreye MTW , Erichshof LF 10 , Erichshof MTW , Kirchweyhe LF 20/16 , Kirchweyhe LF 8 , Kirchweyhe ELW , Kirchweyhe MTW , Lahausen LF 10 , Lahausen MTW , Leeste HLF 20 , Leeste HAB , Leeste LF 16/12 , Leeste RW , Leeste MTW , Melchiorshausen LF 10 , Melchiorshausen GW-L , Sudweyhe TLF 16/24 , Sudweyhe LF 8 , Sudweyhe GW-Mess 
Weitere Kräfte: GBM , stellv. GBM 


Einsatzbericht:

Das Orkantief „Zeynep“ hat am Wochenende seine Spuren auch in der Gemeinde Weyhe hinterlassen. Abgedeckte Dächer, entwurzelte Bäume, umgestürzte Bäume, blockierte Straßen und Wege. Dies sind nur einige der Einsatzlagen, die die Weyher Ortsfeuerwehren in der Nacht von Freitag auf Samstag, und den Samstag über abzuarbeiten hatten.

Um die Einsatzleitstelle in Diepholz bei der Masse an Einsätzen zu entlasten wurde im Feuerwehrhaus Leeste am Freitagabend um 17:00 Uhr eine sogenannte Befehlsstelle eingerichtet. Diese bekommt dann von der Leitstelle die Einsätze über Funk oder auch per Email übermittelt und koordiniert diese dann selbstständig mit den zur Verfügung stehenden Einsatzkräften.

Im Einsatz sind alle sieben Ortsfeuerwehren (Dreye, Erichshof, Kirchweyhe, Lahausen, Leeste, Melchiorshausen und Sudweyhe) der Gemeinde. Diese sind mit ihren insgesamt 21 Einsatzfahrzeugen an ihrem jeweiligen Standort einsatzbereit und jederzeit für die Befehlsstelle ansprechbar, und können so entsprechend schnell zu den auftretenden Einsätzen geschickt werden.

Insgesamt wurden 72 Sturmeinsätze (15 am Freitag und 57 am Samstag) abgearbeitet. Der Ortsteil Leeste war mit 30 Einsätzen am meisten vom Unwetter betroffen. Insgesamt gesehen verliefen die Einsätze geordnet ab, es gab keine Nennenswerten Probleme. Die Arbeit der Befehlsstelle hat hervorragend funktioniert und wird auch in Zukunft dafür sorgen, dass die Rettungsleitstelle bei Großschadenslagen entlastet wird.

Sudweyhe, Apelsdamm – Ast droht zu fallen