Sturmschäden nach Sturmtief "Nadine"

Zahlreiche Einsätze durch Sturmtief "Nadine" für die Ortsfeuerwehren der Gemeinde Weyhe.


Am heutigen späten Nachmittag fegte das Sturmtief "Nadine" über Deutschland und hinterließ zahlreiche entwurzelte Bäume. Auch die Gemeinde Weyhe blieb hier leider nicht verschont. Die Ortsfeuerwehr Leeste hatte mit 13 Einsatzorten die meisten Sturmbeseitigungen zu bewältigen. Im Einsatz waren zusätzlich die Ortsfeuerwehr Erichshof mit 2 Einsätzen und die Ortsfeuerwehr Kirchweyhe mit 3 Einsätzen. Die übrigen Ortsteile blieben von größeren Schäden verschont, sodass es für die Feuerwehren zu keinem Einsatz gekommen ist. In Bereitschaft befand sich außerdem die ELO-Gruppe (Einsatz-Leitung-Ort) aus Kirchweyhe. Falls es zu mehr Einsätzen gekommen wäre, hätte sie im Feuerwehrhaus Leeste, als Entlastung für die Rettungsleitstelle in Diepholz, die Einsatzkoordination für die Gemeinde Weyhe übernommen.

 

Autor:
Marcel Balk
Datum:
9. August 2018
Kategorien:
Einsatzabteilung