CSA-Gruppe führt jährliche Übung im Bremer Abenteuerland durch

In der Gemeinde Weyhe gibt es zwei CSA-Unterstützungsgruppen. Eine Gruppe wird aus den Kameraden aus Erichshof und Leeste gebildet, die andere aus den Kameraden aus Lahausen und Kirchweyhe.


Hauptaufgabe der Gruppen ist es bei Gefahrguteinsätzen die betroffene Ortsfeuerwehr und den eingesetzten Gefahrgutzug zu unterstützen.

Eine weitere Aufgabe besteht darin, bei Einsätzen zu unterstützen, bei denen vorrangig Atemschutzgeräteträger erforderlich sind.

In der CSA-Unterstützungsgruppe muss jedes Mitglied Atemschutz und CSA (Umgang mit dem ChemikalienSchutzAnzug) tauglich sein.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden ist unter anderem eine jährliche Übung unter Einsatzbedingungen nachzuweisen.

Heute konnte die Gruppe aus Lahausen und Kirchweyhe ihre Tauglichkeit im Bremer Abenteuerland in Stuhr unter Beweis stellen.

Mit freundlicher Unterstützung der Betreiber, die einer Anfrage spontan zugesagt haben, konnten die Kameraden nach Ende der regulären Öffnungszeit die Räumlichkeiten für ihre Übung nutzen.

Nach einer knappen Stunde waren alle Beteiligten durch das XXL Klettergerüst gerobbt, gerutscht und geklettert. Zum Abschluss durfte ein Eintauchen im Bällebad natürlich nicht fehlen.

Allen Beteiligten hat diese Übung sehr viel Spaß bereitet. Ein Dankeschön geht hier an die Gruppenführer der CSA-Gruppe und natürlich an die Betreiber des Bremer Abenteuerland, ohne die die Übung so nicht hätte stattfinden können.

Autor:
Marcel Balk
Datum:
15. Mai 2018
Kategorien:
Aus den Wehren , Einsatzabteilung